Verband Deutscher Drehbuchautoren e.V. (VDD)

FOKUS DREHBUCH vom VDD auch 2015 wieder ein Erfolg auf dem Fünf Seen Filmfestival

Ein Rückblick auf die diesjährige Ausgabe von FOKUS DREHBUCH zum Thema „Biopic“ – der biographische Film im Rahmen des Fünf Seen Filmfestivals 2015 mit den Gästen Fred Breinersdorfer, Peter Probst, Dorothee Schön und Peter Zingler.

FOKUS DREHBUCH ist eine in Deutschland einmalige Film- und Veranstaltungsreihe, die das Drehbuch in den Mittelpunkt stellt und sich mit dessen Bedeutung im Entstehungsprozess des Films beschäftigt. Seit vier Jahren gibt es die Reihe FOKUS DREHBUCH, die der VDD und das Fünf Seen Filmfestival zusammen veranstalten und die von der FFA unterstützt wird.

Nach den Themen Schreiben für das Kino, Ehrengast Wolfgang Kohlhase und Komödie ging es 2015 um den biographischen Film. Der biographische Film - die sogenannten Biopics - sind seit Anbeginn des Kinos ein äußerst beliebtes Genre. Ein Leben lässt sich aber bekanntermaßen nicht als Aufzählung filmen, sondern nur als dramatisch aufbereitetes, ausschnitthaftes Ereignis. Mit welchen Methoden nähern sich die Autoren ihrem Stoff? Was sind Probleme und Lösungsmöglichkeiten? Realität, Lüge oder Wahrheit? Und wenn Wahrheit, welche Wahrheit?
In einem Werkstattgespräch diskutierte Carolin Otto mit den Kollegen Fred Breinersdorfer, Peter Probst, Dorothee Schön und Peter Zingler über ihre Arbeitsweisen.
Die Diskussion verlief höchst amüsant und lehrreich, war sehr gut besucht und hätte länger dauern können, wenn nicht der Saal für den nächsten Film hätte geräumt werden müssen. Beim anschließenden Empfang im Bayerischen Hof gab es Gelegenheit zu weiteren Gesprächen.

Die Drehbuchrevue wurde in diesem Jahr durch einen WORK IN PROGRESS REPORT ersetzt: Carolin Otto berichtete über die Arbeitsmethoden beim Schreiben von AMOR MUNDI – einem Drehbuch über Hannah Arendt. Recherche, Einkreisung und Wahl des genauen Themas, dokumentierte Arbeitsschritte und Lesung einer Passage gaben einen Einblick in die Arbeit von Drehbuchautoren. Das Ganze hatte den Charakter eines Happenings mit Musik in der kleinen Lounge des Breitwandkinos in Seefeld. Als Gegenstück wurde der von Pam Katz geschriebene Film Hannah Arendt (Regie: Margarethe von Trotta) gezeigt. Er war eines von vielen interessanten Biopics der zu FOKUS DREHBUCH gehörenden Filmreihe.

Die FOKUS DREHBUCH Gespräche sind immer ein Aha-Erlebnis für die Zuschauer. Die meisten wussten zuvor nicht, wie grundlegend wichtig das Drehbuch ist, und was der Drehbuchautor so macht. Insgesamt können sich der VDD und das Fünf Seen Filmfestival über eine sehr gute Besucherresonanz und ein sehr gutes Echo in der Presse freuen.

Fotos von Johanna Schlüter

Fred Breinersdorfer und Peter Probst (Foto: Johanna Schlüter)
Fred Breinersdorfer (Foto: Johanna Schlüter)
Carolin Otto (Foto: Johanna Schlüter)
(Foto: Johanna Schlüter)
Dorothee Schön (Foto: Johanna Schlüter)
Dorothee Schön und Peter Zingler (Foto: Johanna Schlüter)
(Foto: Johanna Schlüter)