Verband Deutscher Drehbuchautoren e.V. (VDD)

PRESSEMITTEILUNG Schluss mit dem Gerede! - VDD begrüßt neuen ARD-Fiktionprogrammplatz am Dienstagabend

Berlin, 23. Juni 2015. Der Verband Deutscher Drehbuchautoren e. V. (VDD) ist erleichtert, dass sich die Programmverantwortlichen der ARD dazu durchgerungen haben, in das inzwischen wie Beton erstarrte Konzept der Talk-Offensive auf den Flächen des Spätprogramms endlich kleine Belüftungsschneisen einzuschlagen.

Faire Vergütung für die Onlinenutzung von TV-Filmen - Autoren und Regisseure positionieren sich.

Die Zustimmung der Fernsehräte von SWR und ZDF zum Konzept für ein gemeinsames, non-lineares Jugend-Angebot von ARD und ZDF ist ein weiterer Baustein des Ausbaus der nonlinearen Programmangebote öffentlich-rechtlicher Anstalten, die immer mehr in die Interessenspur vertikaler Medienkonzerne treten. Es ist höchste Zeit, diese schleichende Entwicklung medienpolitisch zu reflektieren und dabei Fragen des Rechteerwerbs, des Wettbewerbs und fairer Urhebervergütungen aufzugreifen. Den Mediatheken kommt dabei besondere Bedeutung zu.

Deutscher Filmpreis 2015 für das Beste Drehbuch an ZEIT DER KANNIBALEN

Der Deutsche Filmpreis 2015 für das Beste Drehbuch geht an Stefan Weigl für ZEIT DER KANNIBALEN.

Der VDD gratuliert allen PreisträgerInnen und beglückwünscht die Deutsche Filmakademie und die BKM für einen gelungene Lola-Gala.

Ein Übersicht über die Preisvergabe finden Sie im Folgenden in der aktuellen Pressemitteilung des BKM von heute:

 

Deutscher Filmpreis 2015 in Berlin verliehen

Erklärung der Initiative Urheberrecht unter Beteiligung des VDD: Angemessene Vergütung für die Nutzung von audiovisuellen und anderen Werken in Mediatheken der Rundfunkunternehmen ist überfällig

Vor dem morgigen Treffen der Ministerpräsidenten der Länder, auf dem es auch um die Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunk geht, fordert die Initiative Urheberrecht eine angemessene Vergütung für die Nutzung von audiovisuellen und anderen Werken in den Mediatheken der Rundfunkunternehmen.

Stellungnahme des VDD zur geplanten Urheberrechtsreform in Österreich

Der Verband Deutscher Drehbuchautoren unterstützt die Forderungen der österreichischen Autor/Innen und Künstler/Innen gegen eine Novellierung des österreichischen Urheberrechtes in der jetzt vorliegenden Fassung. Der Entwurf schützt weder die Arbeit der Urheber, noch ermöglicht er ihnen eine angemessene Vergütung an allen Verwertungsstufen und -formen ihrer Werke.

Neuer Podcast mit Eike Schulz

Co-Autor Eike Schulz berichtet über den ungewöhnlichen Arbeitsprozess bei Sebastian Schippers neuem Film "Victoria": http://www.stichwortdrehbuch.de/podcast/2015-06-10_victoria

Kinder-Medien-Festival GOLDENER SPATZ: Preisträger 2015 gekürt

Im Rahmen des Kinder-Medien-Festivals GOLDENER SPATZ überreichte der MDR Rundfunkrat gemeinsam mit dem Autor Milan Dor am vergangenen Freitag den Preis für das beste Drehbuch an Nino Jacusso, für seinen Festivalbeitrag "SHANA – The Wolf’s Music".
Ihm und allen weiteren Preisträgern des Festivals gratulieren wir herzlich.

Die vollständige Aufzählung der Preisträger und die Begründungen der Jury finden Sie unter:

www.goldenerspatz.de

Neue Podcasts online

Es gibt neue Podcasts bei "Stichwort Drehbuch".
Matthias Glasner und Marc Terjung berichten über ihre Erfahrungen bei der "Serienentwicklung im Writers Room": www.stichwortdrehbuch.de/podcast/2015-04-30_serienentwicklung-im-writers...

VDD-Vorstandsmitglied Uwe Petzold spricht über die Anforderungen bei der Arbeit für Scripted Reality Formate: www.stichwortdrehbuch.de/podcast/2015-05-20_scripted-reality

Bericht von der Mitgliederversammlung der VG-Wort am 30.Mai 2015

Im Namen von Jochen Greve, VDD-Mitglied und wiedergewähltes Mitglied im
VG-Wort-Verwaltungsrat, veröffentlichen wir folgenden Bericht von der VG-Wort-Mitgliederversammlung:

Nominierungen zum Deutschen Filmpreis 2015

Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat heute auf einer Pressekonferenz in der Deutschen Kinemathek gemeinsam mit der Präsidentin der Deutschen Filmakademie Iris Berben und Vorstandsmitglied Christiane Paul die Nominierungen zum Deutschen Filmpreis 2015 in 16 Preiskategorien bekannt gegeben.