Verband Deutscher Drehbuchautoren e.V. (VDD)

Zum Tode des VDD-Ehrenmitglieds Franz Geiger

Auch ein Monaco Franze: Franz Geiger ist tot

Solche wie er werden nicht mehr gemacht, aber schmerzlich vermisst: Mit 90 Jahren ist unser Ehrenmitglied Franz Geiger in seinem Zweitwohnsitz auf Mallorca verstorben. München wird er bis zuletzt im Herzen und um die Welt getragen haben.

Eines der letzten Originale des alten, kunstverliebten „swinging“ Schwabing war er: Kunstmalerkind, Widerstandskämpfer, Anouilh-Übersetzer, Fernsehmensch mit Theaterblut, im Auftreten Gentleman, im Innern Anarch wie einige seiner Figuren. Ich lernte ihn noch auf der Filmhochschule München kennen, wo er eines meiner frühen Bücher auf Anfängerfehler abklopfte, freundlich und ohne sein eigenes Urteil allzu ernst zu nehmen: Wichtiger als die eine Wahrheit war der andere Blick.

Der sich selbst einen Lebenskünstler nannte, muss das Schreiben zur Lebenskunst gezählt haben, anders ist sein stolzes Portfolio nicht denkbar, zu dem die „Polizeiinspektion 1“ gehört, „Unsere schönsten Jahre“, „Der Millionenbauer“ und der ewige Stenz: Neben Helmut Dietl hat sich auch sein Mitautor Geiger im „Monaco Franze“ verewigt. Und damit jene schwer definierbare Münchner Mischung aus dolce vita und Aschermittwoch, der man heute noch eine Träne mehr nachweinen darf.

Solche wie er fehlen, aber gelebt hat er. Servus, Franz Geiger!

Für den Vorstand: Sebastian Andrae

..................................................................................................

Franzl du bist a Schau und es is ewig schad, dassd jetzt nimmer bei uns bist!

Wie gerne habe ich noch zu Toni Netzles Zeiten im Alten Simpel in der Türkenstrasse deine Anekdoten gehört, wie gewitzt du den harten Geschäftsalltag des Drehbuchautoren gemeistert hast, wie elegant und immer mit Humor verpackt du deinen Kollegen gute Tipps hingeworfen hast, als wäre Kollegialität das Selbstverständlichste der Welt. Was du geleistet hast, kann man im Internet nachlesen, aber was du für ein Mensch warst, das musste man erleben. Im meinem Herzen wird’s dich immer geben und wenn ich dir einen Spitznamen geben dürfte, wärst du für mich der echte "Monaco". Bleib wie du bist da oben und lass dir nix dreinreden von denen da oben – es passt nämlich… und da gibt’s nix zum verbiegen!

In größter Verehrung
Tobias Siebert
Drehbuchautor (VDD), München