5. Dezember 2021
 

Monte Verità – Der Rausch der Freiheit

Kornelija Naraks
Kinostart 16. Dezember 2021

Die Drehbuchautorin Kornelija Naraks legt mit diesem historischen Film ihr erstes großes Spielfilmdrehbuch vor. Die Geschichte ist Anfang des 19. Jahrhunderts in der Schweiz angesiedelt. Damals war der Monte Verità bei Ascona  ein magischer Ort und zog viele Menschen auf der Suche nach Heilung an. Die 29-jährige Hanna Leitner, Mutter zweier Mädchen, leidet an Ohnmachtsanfällen und wird von ihrem Ehemann Anton, der auf sein „Recht“ pocht und einen Sohn zeugen will, sexuell genötigt. Die junge Frau folgt nach einer Entgleisung ihres Mannes fluchtartig dem Psychoanalytiker Otto Gross in das neu eröffnete Sanatorium Monte Verità, um Abstand von ihrem Gatten zu gewinnen. 

Wir haben mit Kornelija Naraks u.a. darüber gesprochen, wie die Entstehungsgeschichte des Drehbuchs verlief und was die Geschichte für ein heutiges Publikum bedeutet. Denn der Film erzählt von einem aktuellen Thema, das in dieser Zeit relevant geworden ist. 

 

 

Monte Verità – Der Rausch der Freiheit
Kornelija Naraks