11. Juni 2020
 

Druck

Schreibkollektiv Q3

Druck, die Webserie von ZDFneo und funk, wurde zum Deutschen Fernsehpreis als beste Dramaserie nominiert. Im Mittelpunkt der Erzählung stehen fünf junge Frauen an der Schwelle zum Erwachsenwerden. Die Serie folgt einem innovativen Format und ist explizit für Jugendliche und junge Erwachsene konzipiert. Wir unterhalten uns mit den Autoren der dritten und vierten Staffel. Julia Penner, Sandra Stöckmann, Jasmina Wesolowski und Jonas Lindt gehören alle dem Schreibkollektiv Q3 an. Weitere Mitglieder sind Sabina Gröner, Gesa Scheibner und Jonas Zimmermann. Die Gruppe entstand bereits während des gemeinsamen Studiums an der DFFB. 

Druck ist die deutsche Adaption der norwegischen Originalserie Skam. Das Erfolgsformat wurde bereits in zahlreichen Ländern, wie Frankreich, Italien, Spanien, den Niederlanden oder auch in den USA adaptiert. funk veröffentlicht die Serie seit März 2018 über die Social-Media-Plattform YouTube. Die Serie war sowohl für den 55. Grimme-Preis 2019, als auch für den 56. Grimme-Preis 2020 in der Sparte Kinder & Jugend nominiert.

Die dritte Staffel erzählt erstmals von der Gefühlswelt der männlichen Charaktere. Während sich die Clique auf das Abitur vorbereitet, erlebt die neue Hauptfigur Matteo ihr Coming Out mit einem Trans-Mann.

Die vierte Staffel dreht sich um Amira Mahmood. Für die gläubige Muslimin ist die Religion das Wichtigste im Leben. Doch als sie sich das erste Mal verliebt, entstehen neue Fragen, die ihre bisherige Welt ins Schwanken bringen.

Homepage "Druck" bei funk

Homepage von Schreibkollektiv Q3

Unser Tipp heute, die : Grandfilm on Demand, eine neue Streamingplattform für Arthouse-Kinofilme

Gespräch mit dem Druck-Team beim Schreibkollektiv Q3
Sandra Stöckmann, Julia Penner, Jasmina Wesolowski, Jonas Lindt