7. Januar 2019
 

ACHT FRAGEN AN...Jürgen Kehrer

VDD-Mitglied Jürgen Kehrer schreibt Kriminalromane und Drehbücher, bekannt wurde er durch die "Wilsberg"-Reihe, die Drehbücher schreibt er z. T. zusammen mit seiner Frau Sandra Lüpkes.

Foto: Jürgen Kehrer

1. Wo schreibst du am liebsten und wie sieht es dort aus?

Am liebsten im Zug oder unter Palmen, aber da das meist nicht klappt: am Schreibtisch. Oder auf dem Balkon (wie in diesem Sommer).

2. Was liebst du am Drehbuchschreiben?

Das Entwerfen von Geschichten und Figuren. Zu sehen, wie etwas lebendig wird.

3. Was nervt dich am Drehbuchschreiben?

Das Umschreiben - nach der dritten oder vierten Fassung.

4. Notizblock oder Schreibprogramm?

Beides. Die ersten Ideen auf Papier, der Rest am Computer.

5. Dein Mittel gegen Schreibblockaden?

Was sind Schreibblockaden? Es gibt nur gute oder weniger gute Tage.

6. Welche/n Drehbuchautor/in würdest du gern einmal treffen und was würdest du sie/ihn fragen?

Die Drehbuchautoren von „Star Wars“: Ich würde gerne wissen, wie sie die Action-Szenen entwickeln (die Dialoge traue ich mir selber zu).

7. Warum sollten Autoren im VDD sein?

Ich denke, dass es wichtig ist, unsere Interessen gemeinsam zu vertreten. Und uns darüber und über unsere Arbeit auszutauschen.

8. Ein überlebenswichtiger Tipp für Nachwuchsautoren von dir?

Viele Berufe werden aussterben, aber der Bedarf an Fiktion ist unstillbar.

Herzlichen Dank, Jürgen!