21. Dezember 2017
 

Die Würde des Drehbuchautoren

Drehbuchautoren und ihre Wahrnehmung

DrehbuchautorInnen beschweren sich in Deutschland häufig über die respektlose Behandlung und die mangelnde Wahrnehmung in der Öffentlichkeit. Das ist zwar oftmals richtig, aber es reicht nicht, sich nur über das Verhalten der Anderen zu beschweren. Jeder Autor und Autorin kann erst einmal für sich selbst dafür sorgen, dass er oder sie anders betrachtet wird. Wir informieren, welche Schritte jede/r einzelne unternehmen kann, damit er oder sie zuerst einmal für alle sichtbar wird. Denn nur das sorgt dafür, dass die Anderen das Gegenüber wahrnehmen und es respektvoll behandeln. Wir sprachen dazu mit Alina Gause (Künstlerberatung, Coaching) und Peter Schulze (PR-Agent).

sichtbarkeit.mp3
Alina Gause, Peter Schulze