8. März 2018
 

Evaluierung GVR VDD ProSiebenSat.1 - höhere Mindesthonorare

Autor: VDD

Liebe Drehbuchautorinnen und  -autoren,

der VDD hat die GVR mit ProSiebenSat.1 von 2014 in intensiver Verhandlung evaluiert.

Wir machen die unterzeichnete Evaluierungsvereinbarung zur GVR VDD P7S1, die jetzt unterzeichnet vorliegt, für Sie öffentlich zugänglich.

Über diesen Link kommen Sie direkt zur Evaluierungsvereinbarung.

Wir freuen uns, folgende Verbesserungen für Autorinnen und Autoren mitteilen zu können, die Sie bitte in Ihren individuellen Vertragsverhandlungen berücksichtigen sollten:

Ein Anstieg der Netto-Mindesthonorarsätze um mehr als 4 %.

Ein Absenken der Mindestumsatz-Schwelle im Auslandverrieb von vorher 130.000 € auf jetzt 120.000 €.

Die Referenz- und Beteiligungsreichweiten bleiben unverändert.

Ein weiterer Verhandlungserfolg des VDD ist, dass der Exposé-Fördertopf um weitere drei Jahre Laufzeit verlängert wurde. Hierbei hat der VDD auf eine Neuausrichtung hingewirkt. Bereits in der laufenden Förderperiode 2017/18 wurde die Ausschreibung inhaltlich deutlich auf den aktuellen Bedarf von P7S1 hin fokussiert. Die ausgewählten Ideen erhalten jetzt in der Entwicklung zum Exposé ein Redaktionsfeedback. In einem exklusiven Programm-Workshop mit der P7S1-Redaktion könne die Autorinnen und Autoren der Projekte zusätzlich einen aktuellen Überblick über inhaltliche Analysen und Ziele der sowie Anforderungen an die P7S1-Fiction-Produktionen erhalten.

Ziel dieser Neuausrichtung ist es, die Stoffe dichter an die Entwicklungspraxis des Senders heranzuführen und somit Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass am Ende der neuausgerichteten Exposé-Förderung  Projekte  Drehbuchaufträge erhalten.

Während der Zeit der Evaluation hat P7S1 die Abrechnung von Nachvergütungen unterbrochen, weil hierbei  ggf. geänderte Schwellenwerte zu berücksichtigen gewesen wären. Die Abrechnungen der ausstehenden Jahre 2015 und 2016 wurden von der Sendergruppe bereits vorbereitet und werden mit der Abrechnung des Jahres 2017 von P7S1 zum neu vereinbarten jährlichen Abrechnungstermin 30. April umgesetzt werden.

Herzliche Grüße

Das Verhandlungsteam des VDD

Uwe Petzold

Peter Henning

Sebastian Andrae (Exposé-Fördertopf)

Jan Herchenröder