Verband Deutscher Drehbuchautoren e.V. (VDD)

SAVE THE DATE: – „FilmStoffEntwicklung“ am 8. November in Berlin

Die aktuelle deutsche Filmlandschaft aus dem Blickwinkel der Dramaturgie VeDRA, der Verband für Film- und Fernsehdramaturgie, veranstaltet zum 6. Mal „FilmStoffEntwicklung“, die einzige Tagung im deutschsprachigen Raum, die sich intensiv mit Stoffentwicklung befasst.

Durch 15 Einzelveranstaltungen in den drei Programmsparten TV, Kino und innovative Formate werden neueste Produktionen vorgestellt, sowie grundlegende theoretische Diskussionen angestoßen und weitergeführt. Zahlreiche Gäste aus der Branche – von neuen Talenten bis zu langjährig erfolgreichen Filmschaffenden – teilen in Case Studies, Podiumsdiskussionen, Vorträgen und Expertengesprächen ihre Erfahrungen und ihr Wissen.

Erste Programmhighlights der Sparte „innovative Formate“ Anhand aktueller Fallbeispiele stellt Prof. Egbert van Wyngaarden im Gespräch mit Transmedia-Experten medien- und plattformübergreifende Erzählstrategie vor und führt so die Reihe „Stoffentwicklung für transmediale Serien“ fort. Die Figurentwicklung mit Hilfe von Persönlichkeitstypen wird anhand des auf moderner Persönlichkeitspsychologie basierenden Modells des „Propensity Sorter“ in seiner Auswirkung auf spezifische Handlungsweisen filmischer Figuren vorgestellt. Mit der Ausformung von Charakteren mithilfe verschiedener Typenmodelle beschäftigt sich auch „Neue Dramaturgien V – Individuen und Typen“, in deren Rahmen Autor, Drehbuchprofessor und Filmemacher Jens Becker zu Gast ist.

Das klassische Ausbildungs-Panel bei FilmStoffEntwicklung stellt in diesem Jahr verschiedene Lehr- und Studiengänge zum „Serial Storytelling“ vergleichend vor - mit vier Repräsentanten der jeweiligen Programme auf dem Podium.

Ein neues „heißes Eisen“ fasst FilmStoffEntwicklung 2014 mit einer Veranstaltung zur Konfliktlösung in der Stoffentwicklung an – Filmcoach Babette Schröder gibt hier praxisnah Einblicke in ihre Arbeit. Ganz andere „heiße Eisen“ hingegen stehen im Fokus des dramaturgischen Schlaglichts „Der erotische Film“, einem Vortrag von Volker Kellner.

Die Bekanntgabe weiterer Themen und Gäste folgt in Kürze, die Akkreditierung für FilmStoffEntwicklung 2014 wird ab Mitte September möglich sein.

Ort: Veranstaltungsräume des Verlags »Der Tagesspiegel«, Askanischer Platz 3, 10963 Berlin (S-Bhf. Anhalter Bahnhof) Zeit: 08.11.2014, 09:30 - 19:00 Uhr

Weiterführende Informationen:

www.filmstoffentwicklung.de

www.facebook.com/Filmstoffentwicklung

www.dramaturgenverband.org