Verband Deutscher Drehbuchautoren e.V. (VDD)

DEUTSCHE AKADEMIE FÜR FERNSEHEN: Symposium „ZIEMLICH BESTES FERNSEHEN – Wunsch und Wirklichkeit“

Die Vorbereitungen für die Verleihung der Auszeichnungen der DEUTSCHEN AKADEMIE FÜR FERNSEHEN (DAFF) am 29. September im „Filmforum NRW / Museum Ludwig“ gehen in die heiße Phase. Die Nominierten der 19 Auszeichnungskategorien stehen fest. Bis zum 25. September wählen die über 600 Mitglieder der DAFF aus allen Nominierten die Preisträger.

„ZIEMLICH BESTES FERNSEHEN – Wunsch und Wirklichkeit“ ist das Thema des diesjährigen Symposiums 29. September 2014, 12.30 – 17.00 Uhr im „Filmforum NRW / Museum Ludwig“, Köln

In vier Talkrunden werden die Nominierten 2014 mit eigenen Clips vorgestellt und nehmen zu den inhaltlichen, künstlerischen und wirtschaftlichen Bedingungen ihrer Arbeit Stellung. Das Symposium wird vom Deutschen Fernsehpreis (DFP) und dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) unterstützt.

Auf dem Podium diskutieren (eine Auswahl):
Johannes W. Betz, Drehbuchautor („Die Spiegel-Affäre“)
Nicole Weegmann, Regisseurin („Es ist alles in Ordnung“)
Ralf Wienrich, Komponist („Spreewaldkrimi - Mörderische Hitze“)
Anke Engelke, Moderatorin („Anke hat Zeit“)
Birgit Brandes, Redakteurin („Danni Lowinski“)
Edgar Verheyen, Journalist („Deutschlands Ferkelfabriken“)
Frank Godt, Szenenbildner („Weissensee, 2. Staffel“)

Es moderieren Prof. Dr. Thomas Leif, Dr. Ulrich Spies, Stephan Wagner und Torsten Zarges.

Anmeldungen, weitere Informationen und Interviewanfragen an den Vorstand:
pr@presseagentur-deutz.de
0221 / 30 28 9330
0172 / 2079810