Verband Deutscher Drehbuchautoren e.V. (VDD)

VDD-Pressemitteilung: VDD Vorstand Sebastian Andrae in das FFA Präsidium gewählt

Premiere geglückt - als erster gemeinsamer Kandidat der kreativ-künstlerischen Urheber und ohne Gegenstimmen ist Sebastian Andrae, Vorstand des Verbands Deutscher Drehbuchautoren, am 12.02.2014 vom Verwaltungsrat ins Präsidium der Filmförderungsanstalt (FFA) gewählt worden. Der neu gewählte FFA-Präsident Bernd Neumann begrüßte den Vertreter der Kreativen.

Andrae, 2009 - 2013 in der Vergabekommission und Anfang 2014 in die Drehbuchkommission der FFA gewählt, dankte ausdrücklich für das Zusammengehen der entsendenden Kreativenverbände AG DOK, AG Kurzfilm, BVR und VDD: "So wie jeder Film eine Teamleistung ist, war auch meine Kandidatur eine."

Die Maßgabe des Verfassungsgerichts, dass Filmförderung auch künftig sowohl die kulturellen als auch die wirtschaftlichen Aspekte im Auge behalten müsse, sei gerade Drehbuchautoren aus der eigenen Arbeit selbstverständlich, sagte Andrae: "Wir sind uns dieser Dualität immer bewusst, denn das Drehbuch ist nicht nur die Keimzelle des künstlerischen, sondern auch des wirtschaftlichen Prozesses der Filmentwicklung, auch aller Filmförderung."

Aus der Praxis der Schreibenden und Filmemacher, die Entscheidungen der Leitungsgremien der FFA zu bereichern und Rolle und Rang der großartigen Kinokünstler in Deutschland zu stärken, sei die Verpflichtung dieses Präsidiumssitzes, so Andrae: "Die deutschen Kinoerfolge der letzten Jahre waren immer Triumphe von Erzählern. Diese früher zu erkennen, besser auszustatten und auf ihrem Weg zum Zuschauer zu begleiten, ist das Ziel."

Kulturstaatsministerin Monika Grütters freute sich gestern besonders, dass erstmals zusätzlich auch ein Kreativer in das Präsidium der FFA gewählt wurde: „Denn ohne die Künstler wie Kurz- und Dokumentarfilmer, Drehbuchautoren oder Regisseure gäbe es auch kein Kultur- und Wirtschaftsgut Film, für das wir uns mit aller Kraft einsetzen“.

VDD-Vorstand und FFA-Präsidiumsmitglied Sebastian Andrae © by Kirsten Andrae