Verband Deutscher Drehbuchautoren e.V. (VDD)

Rückblick auf FOKUS DREHBUCH 2013 - Ehrengast Wolfgang Kohlhaase begeisterte das Publikum

Zahlreiche Veranstaltungen der Reihe „Fokus Drehbuch“ auf dem Fünf Seen Festival waren ausverkauft, somit stieß auch die zweite Ausgabe der Reihe auf große Resonanz und das trotz tropischer Temperaturen. Besonders Ehrengast und VDD-Ehrenmitglied Wolfgang Kohlhaase fesselte die Besucher.

Festivalsprecher Konstantin Fritz goutierte die Zusammenarbeit mit dem Verband Deutscher Drehbuchautoren (VDD) und die Anwesenheit Kohlhaases freudig: „Fokus Drehbuch als Festival-Schwerpunkt hat sich bewährt, vom Ehrengast Wolfgang Kohlhaase sind die Festivalbesucher begeistert.“

Die Panels der Veranstaltungsreihe

Bei der hervorragend besuchten Auftaktveranstaltung zur Filmreihe mit Meisterwerken von Wolfgang Kohlhaase sprach Daniela Arnu mit dem Autor über „50 Jahre Drehbuchschreiben“. Unterhaltsam stellte Wolfgang Kohlhaase dort die Wichtigkeit des Zuschauers für die Entwicklung der Stoffe heraus.

Im von Drehbuchautorin Carolin Otto moderierten Werkstattgespräch „Schreiben fürs Kino“ diskutierten Wolfgang Kohlhaase, Regisseur Marcus H. Rosenmüller, Drehbuchautor und Schauspieler Christian Lerch, Produzent Andreas Richter und FSFF-Leiter und Kinobesitzer Matthias Helwig über den Unterschied vom Drehbuchschreiben für das Kino zum Schreiben für das Fernsehen. Es wurde herzlich gelacht, viel geschmunzelt – und vor allem Wolfgang Kohlhaase rührte die zahlreichen Zuschauer. Beim anschließenden „Empfang der Autoren“ im Bayerischen Hof in Starnberg ließen die Gäste den Abend in guter Stimmung ausklingen.

Fasziniert war das Publikum von der „Drehbuchrevue“. Die Schauspieler Peter Weiß, Maxi Schafroth, Teresa Rizos und Tinka Kleffner lasen Dialoge aus „Sommer vorm Balkon“ und „Zwei Leben“, die Autoren Kohlhaase und Tölle sprachen die Regieanweisungen. Im Anschluss wurde die jeweilige Filmszene auf der Leinwand vorgeführt.

„Zwei Leben“ gewinnt Drehbuchpreis „Am Anfang war das Wort“:
Ein weiterer Höhepunkt war die Vergabe des Drehbuchpreises der Stadt Starnberg „Am Anfang war das Wort“. Der mit 2.000 € dotierte Preis wurde in diesem Jahr zum zweiten Mal vergeben und ging an das deutsch-norwegischen Drama „Zwei Leben“. Das Drehbuch zum Film entstand in gemeinschaftlicher Arbeit der vier Autoren Georg Maas, Christoph Toelle, Stale Berg und Judith Kaufmann. Den Preis nahm Christoph Toelle stellvertretend entgegen.

VDD-Vorstandsmitglied und Organisatorin der Fokus Drehbuch-Reihe Carolin Otto freute sich über das rege Interesse an den Veranstaltungen: „Fokus Drehbuch“ zeigte auch dieses Jahr auf amüsante und geistreiche Weise die Bedeutung des Autors im Prozess der Filmherstellung. Die Begeisterung des Publikums, das trotz hochsommerlicher Temperaturen rege an Filmreihen und Veranstaltungen teilnahm, bestätigt uns. Wir wissen zwar noch nicht, wie wir uns nach dem unvergleichlichen Wolfgang Kohlhaase als Ehrengast noch steigern sollen, aber bis zum nächsten Jahr ist ja noch Zeit.“

Veranstaltet wurde die Reihe vom Verband Deutscher Drehbuchautoren in Zusammenarbeit mit dem Fünf Seen Film Festival. Die Reihe wurde von der FFA unterstützt.

Eine Auswahl an Fotos der Veranstaltung stehen unter www.rische-pr.de sowie unter http://fsff.de/home/cm/fff-2013-festivaltagebuch/index.html zur Verfügung.

Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe finden Sie unter: www.fsff.de

Pressekontakt
rische & co pr, Claudia Rische, tel +49 (0)30 679 282 69
mail@rische-pr.de, www.rische-pr.de, Kottbusser Damm 73, 10967 Berlin

Nachfolgend als PDF eine Fotogalerie und erste Zitate:

Drehbuchrevue bei FOKUS DREHBUCH 2013 mit Ehrenmitglied Wolfgang Kohlhaase © Pavel Brož