Verband Deutscher Drehbuchautoren e.V. (VDD)

Erstmals Drehbuchpreis beim Fünf-Seen-Festival verliehen

Gewinner sind das Autorenteam Rolando Colla, Roberto Scarpetti, Olivier Lorelle und Pilar Anguita Mac-Kay.

Der Verband Deutscher Drehbuch hat – in Kooperation mit dem Fünf Seen Festival – dieses Jahr zum ersten Mal die Reihe FOKUS DREHBUCH durchgeführt. Im Rahmen der Reihe wurde neben Werkstattgesprächen, Podiumsdiskussionen und einer Filmreihe auch der Drehbuchpreis ins Leben gerufen. Alle Veranstaltungen wurden äußerst positiv angenommen und sowohl von Fachleuten als auch interessierten Laien gut besucht.

Der in der Festivalgeschichte zum ersten Mal verliehene Drehbuchpreis ging am Sonntag an die Schweizer-italienische Koproduktion SOMMERSPIELE von Rolando Colla. Das Drehbuch stammt von Rolando Colla, Roberto Scarpetti, Olivier Lorelle und Pilar Anguita Mac-Kay. Der Drehbuchpreis ist mit 2.000 Euro dotiert, gestiftet von der Stadt Starnberg. Die Preisverleihung fand in der Schlossberghalle Starnberg statt. Weitere Preisträger entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung des Fünf Seen Festivals.

Gleich die erste Veranstaltung der neuen Reihe FOKUS DREHBUCH, die Podiumsdiskussion „Schreiben für das Kino“, war überaus erfolgreich: über 100 Personen kamen am vorvergangenen Sonntag nach Seefeld, wo Drehbuchautorin und VDD-Vorstand Carolin Otto das Gespräch zwischen den Autorinnen Petra Lüschow und Ursula Gruber sowie dem Produzenten Oliver Berben und der Schauspielerin Gisela Schneeberger und dem Kinobesitzer und Festivalleiter Matthias Helwig moderierte. Im Anschluss lud der VDD zum Empfang anlässlich seines 25. Geburtstags.
Am selben Abend wurde die Tonio-Guerra Film-Reihe in Starnberg eröffnet. Im Verlauf des Festivals wurde an jedem Festivaltag je ein Film des berühmten Drehbuchautors mit entsprechender Einführung gezeigt – die Resonanz war erstaunlich: bei jeder Vorführung – z.B. „Kaos“, „Blow Up“ oder „Amarcord“ – war der Kinosaal mehr als gut gefüllt. Neben dem ersten Drehbuchpreis beim Fünf-Seen-Festival war die Drehbuchrevue am vergangenen Sonntag der Abschluss der Reihe FOKUS DREHBUCH. Hier lasen Schauspieler und Schauspielerinnen Szenen, die im Anschluss gezeigt wurden. Die Autorin Caroline Link und der Regisseur Tomy Wigand erläuterten kurzweilig und interessant die Entstehung eines Films.

Die Reihe FOKUS DREHBUCH wurde von der FFA unterstützt.