Verband Deutscher Drehbuchautoren e.V. (VDD)

Grimme-Preise 2012

Die Gewinner des 48. Grimme-Preises 2012 stehen fest. Insgesamt werden in diesem Jahr 12 Grimme-Preise in den Kategorien Fiktion, Information & Kultur und Unterhaltung sowie vier weitere Sonderpreise verliehen. „Eindrucksvolle, zupackende und nachdrückliche Dokumentationen, herausragende Fernsehfilme mit einem großen Themenspektrum und originelle Unterhaltungsformate prägen den Grimme-Preisjahrgang 2012“, erklärt Grimme-Direktor Uwe Kammann.

Die Preisentscheidungen im Überblick

Wettbewerb Fiktion / Spezial

Homevideo (ARTE/NDR/BR)
Die Hebamme – Auf Leben und Tod (ZDF/ORF)
Liebesjahre (ZDF)
Ein guter Sommer (ARD/HR)
Dreileben (ARD/BR/Degeto/WDR)

Wettbewerb Information und Kultur / Spezial

Geschlossene Gesellschaft –
Der Missbrauch an der Odenwaldschule (ARD/SWR/HR)
The Other Chelsea (ZDF)
Die Jungs vom Bahnhof Zoo (rbb/NDR)
Alarm am Hauptbahnhof -
Auf den Straßen von Stuttgart 21(ARD/SWR)
Mein Leben –
Die Fotografin Sibylle Bergemann (ARTE/ZDF)

Wettbewerb Unterhaltung / Spezial

Der Tatortreiniger (NDR)
Walulis sieht fern (Tele5)

weitere Preise und mehr Informationen hier:
http://www.grimme-institut.de/html/index.php?id=1482

Herzlichen Glückwunsch - insbesondere an die Drehbuchautoren:

Peter Probst
Magnus Vattrodt
Edward Berger
Michael Schenk
Jan Braren
Mizzi Meyer