Verband Deutscher Drehbuchautoren e.V. (VDD)

Der Kirchendiplomat und Sportbeauftragte der EKD im Gespräch

Veranstaltung in Berlin - Der Kirchendiplomat in Berlin und Brüssel – die etwas andere Stimme im Chor der Interessenvertreter

Bereits drei Mal hat die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) gemeinsam mit dem Berufsverband der Drehbuchautoren VDD unter dem Titel „Zwischen Abgrund, Abendmahl und Absolution – Die Kirche im fiktionalen Programm“ zu einem Gedankenaustausch über kirchliche Berufsbilder und fiktionale Fernsehwirklichkeiten eingeladen. Nun lädt der Bevollmächtigte des Rates der EKD bei der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union in Berlin ein, einen anderen Aspekt kirchlicher Aufgaben kennenzulernen.

Prälat Dr. Bernhard Felmberg, Leiter des „Verbindungsbüros“ der EKD zu deutschen und europäischen politischen Organen und Institutionen übernimmt als „Kirchendiplomat“ die politischen und seelsorgerlichen Aufgaben der EKD. Zur Vorstellung seiner Aufgaben wird er einen ausgewählten Kreis von Autorinnen und Autoren im Rahmen eines Abendessens in seine Dienststelle in die Charlottenstraße 53-54, 10117 Berlin an den Gendarmenmarkt einladen. Das Essen findet am Donnerstag, 23. Februar 2012 statt und beginnt um
19.30 Uhr.

Unter dem Titel „Die Evangelische Kirche in Deutschland als Partner der politischen Meinungsbildung – Anwalt der Schwachen oder privilegierte Interessenvertretung?“ wird der Bevollmächtigte darüber informieren, in welchen Themenbereichen - von der Gesundheitsreform bis zu Integrationsdebatte - sein Rat gewünscht ist, wo er ungewünscht interveniert und was es für die Abgeordneten des Deutschen Bundestages im Umgang mit den Kirchen bedeutet, dass "der freiheitliche, säkularisierte Staat von Voraussetzungen lebt, die er selbst nicht garantieren kann." (Ernst-Wolfgang Böckenförde)

Darüber hinaus wird Prälat Dr. Felmberg einen Einblick in seine ehrenamtliche Aufgabe als Sportbeauftragter der EKD geben und berichten, warum er sich für den Bau einer Kapelle im Berliner Olympiastadion eingesetzt hat. Im Anschluss an seinen inhaltlichen Impuls steht
er den Anwesenden für ein ausführliches Gespräch über Chancen und Grenzen seiner Aufgaben zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten um Ihre Anmeldung per Mail oder Fax bis zum 1. Februar 2012 - bitte unbedingt bei der Anmeldung die Emailadresse vermerken!

Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt - die Anmeldung ist keine Teilnahmebestätigung, diese erhalten Sie Anfang Februar.

Evangelische Kirche in Deutschland
Der Medienbeauftragte
Oberkirchenrat Markus Bräuer
Emil-von-Behring-Straße 3
60439 Frankfurt am Main
Telefon 069 580 98 – 158
Fax 069 580 98 – 320
sabine.rudolph@ekd.de

Verband Deutscher Drehbuchautoren e.V. (VDD)
Katharina Uppenbrink (Gf.)
Charlottenstraße 95
10969 Berlin
Telefon 030 25 76 29 73
Fax 030 25 76 29 74
info@drehbuchautoren.de

AnhangGröße
111208_EKD_Drehbuchautoren.pdf96.73 KB