Verband Deutscher Drehbuchautoren e.V. (VDD)

Reminder: Fellowships in Höhe von 10.000 Euro zu vergeben!

3. MINTiFF-Ideenwettbewerb

Am 6. September 2011 ist der 3. MINTiFF-Ideenwettbewerb gestartet. In diesem Jahr werden bis zu 3 Fellowships in Höhe von je EUR 10.000,- vergeben. Weitere Informationen dazu finden Sie hier:
http://www.mintiff.de/content/0/58/59/2294/page_10.html

Interessante Dokumentation

Die über 100 Seiten umfassende Dokumentation der 1. Internationalen MINTiFF-Konferenz, die u.a. interessante Informationen zur Sozialisations- und Bildungswirksamkeit von TV-Spielfilmen und -Serien enthält, ist erschienen. Sie steht hier zum Download bereit:
http://www.mintiff.de/content/0/58/59/137_Broschuere_MINTIFF-Konferenz-2...

KAPITEL:

- Zur Sozialisations- und Bildungswirksamkeit von TV -Spielfilmen und -Serien
- MINT & Chancengleichheit – Stoff für attraktive Fernsehformate?
- Soaps, Telenovelas und Serien als Impulsgeber gesellschaftlichen Wandels
- Auf dem Weg zu MINT -Entertainment-Education-Excellence – Vorbildliche Praktiken
- Public Value – Will E-E be a key?

INHALT:

Zur Sozialisations- und Bildungswirksamkeit von TV -Spielfilmen und -Serien

Prof. Dr. Marion Esch
MINT und Chancengleichheit in fiktionalen Fernsehformaten – Einführung und ausgewählte Ergebnisse einer Programmanalyse

Prof. Dr. Marion Esch, Jennifer Grosche
Fiktionale Fernsehprogramme im Berufsfindungsprozess – Ausgewählte Ergebnisse einer bundesweiten Befragung von Jugendlichen

Prof. Dr. Marion Esch, Dr. Christoph Falkenroth
Gestaltungsspielräume für die Stoffauswahl – Ausgewählte Ergebnisse einer Befragung von Filmschaffenden

MINT & Chancengleichheit – Stoff für attraktive Fernsehformate?

CSI: Crime Scene Investigation – Wissenschaft und Gender im fiktionalen Krimi-Format
(Corinne Marrinan, Writer/Producer)

Barbara Sichtermann
Der Knick im Spiegel. Realität und Rollen

MINT & Chancengleichheit – (Kein) Stoff für deutsche Fernsehformate?
Podiumsdiskussion mit Christian Balz (Vice President German Fiction, ProSieben), Ivo-Alexander Beck (Produzent Ninety-Minute Film), Orkun Ertener (Drehbuchautor), Gebhard Henke (Leiter des Programmbereichs Fernsehfilm, Kino und Serie, ARD) und Hannah Hollinger (Drehbuchautorin)

Soaps, Telenovelas und Serien als Impulsgeber gesellschaftlichen Wandels

Die Telenovela – Ein Motor für sozialen Wandel
(Dr. Miguel Sabido, Autor/Produzent)

Vorbilder für die Zukunft? – Wie Mädchen mit Daily Soaps umgehen
(Dr. Maya Götz, Leiterin des Internationalen Zentralinstituts für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI))

Deutsche Soaps und Serien im Spannungsfeld zwischen Verantwortung, Eskapismus und Produktionszwängen.
Podiumsdiskussion mit Dr. Bernhard Gleim (Serienchef NDR), Monika Schmid (Koordinatorin des ZDF-Bereichs Telenovela), Marcus Seibert (Drehbuchautor), Barbara Thielen (Bereichsleiterin Fiction, RTL) und Rainer Wemcken (Geschäftsführer Grundy-UFA)

Auf dem Weg zu MINT -Entertainment-Education-Excellence – Vorbildliche
Praktiken

Die „Alfred P. Sloan Foundation“ – Brücken zwischen Kultur und Wissenschaften schlagen
(Doron Weber, Sloan Foundation, NY, USA)

„Hollywood Health & Society“ – Ein Projekt des „Norman Lear Center“ in Los Angeles
( Prof. Dr. Martin Kaplan, Director Norman Lear Center, L.A., USA)

„Science meets Hollywood“ – The Science and Entertainment Exchange in Los Angeles
(Sean Gesell, Vice-President „Zuckerproductions“, L.A., USA)

„Entertainment Education“ – Der niederländische Ansatz
(Dr. Martine Bouman, Direktorin des Center for Media & Gezondheid, Gouda, NL)

Von Stereotypen zu Typen – Medienkompetenz erforschen, Medienpraxis verbessern
(Dr. Richard Holliman, Liz Whitelegg, Open University, Milton Keanes, UK)

Entertainment Education – Ein Instrument gesellschaftlicher Veränderungen
(Prof. Dr. Arvind Singhal, Dept. of Communication, University El Paso, Texas, USA)

„Cause Entertainment“ – Medieninvestments für sozialen Wandel
(Vicky Dhir/Aditya Mehta, Directors of DM Capital Advisors Public Ltd, New Delhi, IND)

Das MINTiFF-Netzwerk – Neue Partner im Wissenschaftsdialog: Würdigung der MINTiFF-Fellows 2009/10

Public Value – Will E-E be a key?
Öffentlich-rechtlicher Rundfunk – „Public Value“ und fiktionales Qualitätsfernsehen
(Ruth Hieronymi, Vorsitzende der ARD-Gremienvorsitzendenkonferenz)

Anregung und Reflexion auslösen – „Public Value“ im ORF
(Dr. Klaus Unterberger, Leiter des Public-Value-Kompetenzzentrums, ORF)

Chancengleichheit als Qualitätskriterium – Eine sozialwissenschaftliche Perspektive
(Dr. Waltraud Cornelißen, Referentin am Deutschen Jugendinstitut)

Qualität fiktionaler Fernsehunterhaltung bewerten.
Podiumsdiskussion mit Uli Aselmann (Produzent die film GmbH), Bettina Buchler (Direktorin Filmbewertungsstelle), Prof. Peter Henning (Vorstandsmitglied VDD) und Brigitta Manthey (Förderreferentin Medienboard Berlin-Brandenburg)

(MINT-)Entertainment-Education: Herausforderungen und Aufgaben für Wissenschaft und Hochschule.
Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Marion Esch (Leiterin Projekt MINTiFF) und Thomas Gazlig (Leiter Bereich Kommunikation und Medien, Helmholtz-Gemeinschaft) 1

Literatur