Verband Deutscher Drehbuchautoren e.V. (VDD)

Neuer VDD-Podcast: Pim Richter, Autor von "Gestern war kein Tag" (Erstausstrahlung 5.6. / 20.15 Uhr / ARD) und VDD-Vorstandsmitglied

Ein Demenzkranker als Zeuge und Verdächtiger steht im Mittelpunkt des neuen Münchener Tatorts. Was ist von seinen Aussagen zu halten? Die Geschichte führt ins Milieu der illegalen Pflegekräfte aus Osteuropa, auf die eine Familie kaum verzichten kann, wenn sie die Alten nicht ins Heim geben will.

Neben dem Werkstattgespräch über seine Arbeit bei der Herstellung von Krimiplots und der Entstehung von "Gestern war kein Tag" spricht Pim Richter über seine Arbeit für den Verband Deutscher Drehbuchautoren, wo er Mitglied des Vorstands ist.

Pim Richter machte zunächst eine Lehre als Bankkaufmann und studierte dann Germanistik und Politik. Er arbeitete als Gymnasiallehrer, bevor er zum Dokumentarfilm stieß und die Berliner Medienoperative mitgründete. Als Autor schrieb er hauptsächlich Krimis, unter anderem eine lange Reihe von Tatorten (http://www.drehbuchautoren.de/autor/pim-g-richter).

Podcast:
http://www.stichwortdrehbuch.de/podcast/2011-06-01_tatort-gestern-war-ke...