Verband Deutscher Drehbuchautoren e.V. (VDD)

Neuer VDD-Podcast: Deutsche Akademie für Fernsehen - Interview mit Gründungsmitglied Jochen Greve

Derzeit befindet sich die Deutsche Akademie für Fernsehen, gegründet im Dezember 2010, im Aufbau. Sie soll allen deutschen Fernsehmachern ein gemeinsames Forum bieten und in Zukunft die Verleihung eine Deutschen Fernsehpreises in Eigenregie durch die Kreativen ermöglichen.

Gemeinsam mit Vertretern verwandter Berufsverbände hat der Drehbuchautor Jochen Greve seit Herbst vergangenen Jahres die Gründung der Deutschen Akademie für Fernsehen vorangetrieben.

Jochen Greve ist Autor von vielen Krimis für ZDF und ARD. Unter anderem schrieb er Folgen von "Die Verbrechen des Dr. Capellari", "Rosa Roth", "Der Kriminalist" sowie viele "Tatort"-Episoden. Darunter "Eine unscheinbare Frau", "Die Liebe der Schlachter", "Stille Tage", "Tote Männer" und "Hochzeitsnacht" für Radio Bremen. Er ist Mitglied des Vorstandes im Verband Deutscher Drehbuchautoren und Mitglied des Verwaltungsrates der VG Wort.

Jochen Greve im Interview auf der Podcast-Seite des Verbands Deutscher Drehbuchautoren STICHWORT DREHBUCH:
http://bit.ly/g4GFwi

Informationen zur Deutschen Akademie für Fernsehen
http://deutscheakademiefuerfernsehen.de