Verband Deutscher Drehbuchautoren e.V. (VDD)

Norddeutscher Filmpreis 2010 / Drehbuchpreis für Niki Stein

Im Rahmen der Filmpreisnacht der 52. Nordischen Filmtage Lübeck erhielt der Autor und Regisseur Niki für den TV-Film BIS NICHTS MEHR BLEIBT den Drehbuchpreis.

Fatih Akin ist für seinen Film SOUL KITCHEN erneut mit dem »Norddeutschen Filmpreis« der Länder Hamburg und Schleswig-Holstein ausgezeichnet worden. Nach dem Preis für das »Beste Drehbuch« im vergangenen Jahr erhielt der Hamburger Regisseur, Autor und Produzent am Sonnabend in Lübeck den Norddeutschen Filmpreis in der Kategorie »Bester Kinofilm«. Über einen »Sonderpreis Nachwuchsregie« durfte sich Bartosz Werner für UNKRAUT IM PARADIES freuen.

Der geförderte Film ZWIEBELFISCHE. JIMMY ERNST GLÜCKSTADT – NEW YORK von Christian Bau und Artur Dieckhoff wurde in der Kategorie »Beste Dokumentation« ausgezeichnet, ebenso die Komponistin Ulrike Haage. Sie erhielt den »Sonderpreis Musik«. Den Preis für den besten Fernsehfilm erhielt die Ufa Fernsehproduktion für BELLA BLOCK - VORSEHUNG. Der Regisseur Max Fäberböck wurde außerdem mit dem »Sonderpreis Regie« ausgezeichnet.

Der »Preis für besondere Verdienste« wurde den Schauspielern Jan Fedder und Axel Milberg zuerkannt.
Neben dem Norddeutschen Filmpreis wurden auch die sechs Preise der 52. Nordischen Filmtage Lübeck verliehen.