Verband Deutscher Drehbuchautoren e.V. (VDD)

Branchentreff Köln für TV- und Filmschaffende

Einladung
TOP: Talente freut sich, zum ersten Branchentreff Köln für TV- und Filmschaffende begrüßen zu dürfen.

Thema der Veranstaltung:
„BioPics – wenn Leben zum Stoff wird“

Montag, 28. Juni 2010, 18.00 Uhr

im Kapitelsaal im Dom-Forum, am
Dom, Domkloster 3

Ende der Veranstaltung wird voraussichtlich um 20.30 Uhr sein, damit Fußballfans nichts verpassen.
Der Eintritt ist frei. Da wir aus Platzgründen nur 40 Teilnehmer einlassen können, wird um Voranmeldung gebeten bei mail@toptalente.org
----------
Diskussionsteilnehmer auf dem Podium:
- Dr. Barbara Buhl, WDR, Leiterin der Programmgruppe Fernsehfilm und Kino
- Dr. Thomas Fischer, Autor, Regisseur, ehem. Redaktionsleiter SWR Bildung und Zeitgeschehen
- Christina Kaschuba, European Script Consulting
- Christian Feyerabend, Producer, Gruppe 5, Filmproduktion GmbH Köln
Moderation
- Johannes Rotter, Autor
„Ein Biopic (Filmbiografie) rekonstruiert das Leben einer meist bekannten lebenden oder toten Persönlichkeit oder dessen relevante Abschnitte. Dabei geht es weniger um faktische Genauigkeit als um die Integration zentraler Konfliktpunkte in eine stringente Handlung. In oft fiktiv nachempfundenen Schlüsselszenen wird das Handeln der dargestellten Person symbolisch überhöht.“ So zu lesen bei kinofenster.de. Doch ist das alles? Was macht das Leben eines Menschen zu einem „Stoff“ für Kino oder Fernsehen? Und wie findet man diesen „Stoff“? Wie entscheidet man, ob man das Ganze oder nur Teile betrachtet? Wie entwickelt sich aus Bergen von Fakten eine Dramaturgie, die fesselt? Diesen und anderen Fragen gehen die Fachleute auf dem Podium nach und laden Sie herzlich zur Diskussion ein.
--------------
Der TOP:Talente „Branchentreff Köln“ ist eine moderierte Veranstaltungsreihe für Fernseh- und Filmschaffende sowie Medieninteressierte mit hochrangigen Gästen aus der Branche zu aktuellen Themen und abschließender Publikumsdiskussion. Im Mittelpunkt steht der praxisnahe Austausch von Autoren und Produzenten als die Keimzelle aller Stoffentwicklung. Im Anschluss ist Raum für Gespräche, Austausch und gegenseitiges Kennenlernen beim get toegether