Verband Deutscher Drehbuchautoren e.V. (VDD)

Pfarrer im TV

"Dass der Vollzug tradierter Rituale im Kirchenalltag infrage gestellt wird, weil den Gelegenheits-Kirchgängern die pompösen Fernsehinszenierungen präsenter sind als die "eigentlichen" Gottesdienstabläufe, war der eine Befund des Berliner Werkstattgespräches. Er stand im Gegensatz zur zweiten Erkenntnis des Nachmittags: Wenn es existentiell wird, erfährt das Ritual nämlich eine ungeahnte Renaissance: ..." Ein ausführlicher Bericht über die Veranstaltung von EKD und VDD von Klaudia Wick:

http://www.evangelisch.de/themen/medien/pfarrer-im-tv-abgrund-abendmahl-...

Der Wissenschaftler Uden diagnostiziert: "Im fiktionalen Programm funktioniert Religion nur, wenn sie nicht belehrend daherkommt, sondern als Angebot zur Bewältigung von Alltagssituationen". Weitere Einblicke des Professors für christliche Publizistik an der Universität Erlangen, der Programmdirektorin des RBB Claudia Nothelle und des VDD-Autors Lorenz Stassen, neben dem bekannten Drehbuch- und Romanautor Felix Huby auf dem Podium:

http://www.pro-medienmagazin.de/fernsehen.html?&news[action]=detail&news[id]=2598