Verband Deutscher Drehbuchautoren e.V. (VDD)

Kann ich ein Drehbuch / Treatment / Exposé ohne Gefahr aus der Hand geben?

Kann ich ein Drehbuch / Treatment / Exposé ohne Gefahr aus der Hand geben? Das deutsche Urheberrecht schützt zwar auf einzigartige Art und Weise unter anderem die Rechte von Autoren, aber Recht haben und Recht bekommen ist trotzdem zweierlei Ding. Grundsätzlich handelt es sich beim Exposé um die Entwicklungsstufe des Drehbuchs, die urheberrechtlich geschützt ist. Je nachdem wie ausführlich der Stoff bereits in dem Exposé ausgearbeitet ist, können "vagen Ideen und Handlungsumrisse" leicht verändert und erweitert werden. Deshalb sollte mit Exposés eher vorsichtig umgegangen werden. Größere Texte sind schon schwieriger zu "klauen", sie sind in der Regel ein schützbares Werk. Die Anbringung einer Urheberkennzeichnung bringt eine Beweiserleichterung dafür, dass der angegebene Autor auch tatsächlich Urheber des Drehbuchs ist. Darüber hinaus schützt "Öffentlichkeit": Machen Sie den Leuten, mit denen sie über ihren Stoff reden, klar, dass sie nicht ihre einzigen Ansprechpartner sind. Wenn bekannt ist, dass SIE dieses wunderbare Drehbuch geschrieben haben, wird auch bekannt, wenn es Ihnen geklaut wurde und ein anderer daraus einen Film macht. Wir können leider keine Gewähr für diese Vorgehensweise geben. Falls Sie das Gefühl haben, jemand hat Ihre Idee ohne Ihr Einverständnis vermarktet, sollten Sie in jedem Fall einen Rechtsanwalt zu Rate ziehen.