Verband Deutscher Drehbuchautoren e.V. (VDD)

Sylke Rene Meyer

Bild von Sylke Rene  Meyer

Adresse:

Maybachufer 46
D - 12045 Berlin
Telefon: 030/624 6497
Mobil: 0172/38 49 819
Fax: 030/624 6497
http://www.sylke-rene-meyer.com

Ausbildung und Werdegang:

Kurzbiografie • Ausbildung

geboren im Osten Berlins, Ausreiseantrag, Relegation, Zugbegleitung bei der Deutschen Reichsbahn. Ausreise aus der DDR , Wiederaufnahmelager Rastatt, ein paar Monate in Baden-Baden, Abitur im Westen Berlins Rechtwissenschaften (1.jur. Staatsexamen), Philosophie, Theaterwissenschaften
Als Cutterin und Ausstatterin für Musicvideos New York und Los Angeles
Als Produktionsleiterin in Berlin und Dresden
2000 Absolventin des X.Jahrgangs der Drehbuchwerkstatt München
Master Class Staging (Regieklasse) bei Mark W. Travis
Bis 2001 Studium an der HFF “Konrad Wolf” in Babelsberg
Internationales Regieseminar für Film und Theater des Künstlerhauses Bethanien Berlin - Dokumentarfilmwerkstatt von Jürgen Böttcher und Andres Veiel
Arbeitsaufenthalt in Paris 2007/2008

Drehbücher

Kino- u. TV-Filme
Wide Open

Spielfilmtreatment. Finalistin des Deutschen Drehbuchpreises 1997

Nasse Sachen
Babelfisch

Drehbuch und Regie

Top Ten Cologne Conference

Strajk
Provobis

„Strajk“ (Wer ist Anna Walentynowicz?) Spielfilm, Provobis, Entwicklungsförderung durch die FFA Fortentwicklung durch Equinoxe,
nominiert für den Deutschen Drehbuchpreis 2004, International Emmy Awards – Bestes Drehbuch
Regie: V. Schlöndorff

Fernsehfilm
Filiz fliegt
2006 SR, EBU Kinderfilm

auch Regie

2007 „Silver Gryphon Award“ beim 37. Kinderfilmfestival in Giffoni für „Filiz fliegt“ (bester Film)
2007 International Children’s Film Festival Chicago, certificate of excellence für „Filiz in Flight“
2008 10th Annual BAMkids Film FestivalBrooklyn Academy of Music „Bester Film“ für „Filiz in Flight“

Ronaldo boxt sich durch
2005 SR, EBU Kinderfilm

auch Regie

Dokumentarfilm
Wer ist Anna Walentynowicz?
WDR Tag/Traum

Wer ist Anna Walentynowicz? Dokumentarfilm, Tag/Traum Köln, WDR, ARTE und Produktionsförderung durch das Filmbüro NRW, diverse Festivals u.a. Nyon und BANFF Montreal, Auch Regie

Kurzfilm
La petite Mort
1998

La petite mort, Kurzfilm, 1998, Produktionsförderung durch das Filmboard Berlin- Brandenburg, in Co-Produktion mit KOPPFILM, diverse Festivals und Programmkinos, Mona d‘Oro Publikumspreis, im Verleih der Edition Salzgeber, Auch Regie

Slobodan

Slobodan, Kurzfilm, HFF Konrad Wolf Babelsberg, diverse Festival u.a. Filmfestival Max Ophüls Preis Saarbrücken, Filmfest München, New York Film Festival, Auch Regie

Projekte/Präsentation

Kinofilm
shine little astroid glitter glitter in slow circles tumble tumble (in Arbeit)

in Entwicklung

Kino- u. TV-Filme
Le Tropisme (in Arbeit)
2008/2009 Babelfisch

Dokumentarfilm

Die Stille liebt es und die Nacht

Spielfilm, in Vorbereitung, Drehbuchförderung der BKM

I`ll be home on Christmas
Tag/Traum

Dokumentarfilm in Entwicklung. Drehbuch und Regie
gefördert durch die FFA

Auszeichnungen:

1999 Mona d‘Oro Publikumspreis für “La petite mort”
2000 International Emmy Awards - bestes Drehbuch (Ustinov Award)
New York 2000 für den Spielfilm “Wer ist Anna Walentynowicz?”
2001 Tankred Dorst Drehbuchpreis
2002 1. Preis des MECOM Drehbuchpreises 2003 für “Märkischer Sand”
2005 nominiert für den Deutschen Drehbuchpreis mit „Der Zeitpunkt des Eintritts der inneren Unruhe / Einstürzende Neubauten“
2007 „Silver Gryphon Award“ beim 37. Kinderfilmfestival in Giffoni für „Filiz fliegt“ (bester Film)
2007 International Children’s Film Festival Chicago, certificate of excellence für „Filiz in Flight“
2008 10th Annual BAMkids Film FestivalBrooklyn Academy of Music „Bester Film“ für „Filiz in Flight“
2008 Fellowship der Villa Aurora

Sprachen:

deutsch, english, französisch, russisch