Verband Deutscher Drehbuchautoren e.V. (VDD)

Stephan Falk

Bild von Stephan  Falk
c/o falk4plot@aol.com
D - 55116 Mainz
Telefon: 06131/221 686

Agentur:LaStradaDoells
Telefon: +49(0)30 - 39 07 10 61
Berlin

http://www.lastrada-doells.com/stephan-falk.html

Ausbildung und Werdegang:

Studium der Publizistik, Klassischen Archäologie und Alten Geschichte; M.A. Magisterarbeit über das Berufsbild der Drehbuchautoren in Deutschland. Seit 1994 freier Drehbuchautor. Seit 2015 Mitglied des Beirats Film und Medienforum Rheinland-Pfalz für den Bereich Drehbuch, Dramaturgie und Stoffentwicklung.

Drehbücher

Kinofilm
Der Matrose von Gibraltar
Filmgalerie 451

mit B. Stelzig-Theissen. Romanadaption von M. Duras

Im Dunkeln (in Arbeit)
Sayonara Rüdesheim (in Entwicklung)

Co-Autorin Anke Sevenich

Reihe
Tatort: Kassensturz
2009 SWR Maran-Film Krimi

Regie und Coautor: Lars Montag

Tatort: Herzversagen
2004 HR HR Krimi

Regie und Coautor Thomas Freundner

Serie
14 Tagebücher des Ersten Weltkriegs: Die Vernichtung
2013 arte, swr, wdr, ndr, orf, LOOKSFILM. Produzent Gunnar Dedio Drama

Regie und Co-Autor: Jan Peter

xxo unlimited: Der Yakuza
Objectiv Film
Der Elefant: Das Geheimnis der MS Katharina
SAT.1 teamworx Krimi
Der Fahnder: Verrückt nach ihr
WDR Colonia Media Krimi
Dr. Thomas Bergmann (noch nicht realisiert)
SAT.1 Phoenix-Film Drama

Zus. m. B. Stelzig-Theissen. Konzeption und Drehbuch

OP ruft Dr. Bruckner
RTL Pantheon-Film Drama

Zus. m. B. Stelzig-Theissen. 6 Folgen

Kurzfilm
Im Augenblick
Drama

Kurzfilm. Regie: E.v.Möller. Max Ophüls-Festival 2004

Zwanzig Jahre

Auch Regie. mit R. Spiel. Intern. Kurzfilmfestival Bilbao

In Arbeit

Fernsehfilm
Gesichter
Evelin Haible / geissendörfer film & fernsehproduktion Drama

nach einer Roman von Andreas Schäfer

Serie
Hitler
UFA Fiction / Nico Hofmann / Joachim Kosack / Benjamin Benedict

Head-Autoren Niki Stein & Hark Bohm, Co-Autor

Veröffentlichungen

Sonstiges
Drehbuchautoren in Deutschland - Arbeitsfelder und Selbstverständnis

In: Drehbuchautoren Script Guide 1994/95

Auszeichnungen:

Adolf Grimme-Preis 2005.
Deutscher Fernsehkrimipreis für 'Tatort Herzversagen' 2005.
Nominierung für den Dt. Fernsehpreis mit 'Tatort Herzversagen' in der Kategorie 'Beste Krimi-Reihe' 2005.
Nominierung für den Dt. Fernsehpreis in der Kategorie "Bestes Buch" für den 'Tatort Kassensturz' 2009 (zusammen mit Lars Montag).
2. Platz im Rahmen der Krimi-Stoffbörse 'Der Clou' des Krimifestivals 'Tatort Eifel' 2009.
ver.di-Fernsehpreis 2010 für das Drehbuch 'Tatort: Kassensturz' (zusammen mit Lars Montag).
Nominierung für den Dt. Fernsehpreis von "14 Tagebücher des Ersten Weltkriegs" in der Kategorie "Bester Mehrteiler" 2014
GOLDENE LOLA - Deutscher Drehbuchpreis 2016 für das Drehbuch "Sayonara Rüdesheim" (zusammen mit Anke Sevenich)
Nominierung Emder Drehbuchpreis 2016 für "Sayonara Rüdesheim"

Sonstiges:

Autor für cbt-Programme, e-learning und Multimedia. Seit 2000 regelmäßige Lehrtätigkeit zu Grundlagen des Drehbuchschreibens.