Verband Deutscher Drehbuchautoren e.V. (VDD)

Rolf Schübel

Bild von Rolf  Schübel

Adresse:

Jungfrauenthal 24
D - 20149 Hamburg
Telefon: 040/489 596
Fax: 040/487 507

Ausbildung und Werdegang:

Seit 1968 Autor und Regisseur von Fernseh- und Kinofilmen. Zuerst ausschließlich im Dokumentar-; dann auch im Spielfilmbereich.

Drehbücher (Auswahl)

Kinofilm
Ein Lied von Liebe und Tod - Gloomy Sunday
1999 Dom-Film

Zus. m. R. Toma

Das Heimweh des Walerjan Wrobel
1990

Studio Hamburg

Fernsehspiel
Zeit der Wünsche
2003/2004 ARD

Zus.m. T. Baser

Kollaps
2001 ARD WDR

Zus.m. R. Toma

Woanders scheint nachts die Sonne
1996/1997 ZDF

Zus.m. R. Toma

2 1/2 Minuten (in Arbeit)
1995/1996 ZDF
Dokudrama
Der Indianer
1985 ZDF

Dokumentar-Spielfilm

Dokumentarfilm
Todfeinde - Vom Sterben und Überleben in Stalingrad (noch nicht realisiert)
1992 ARD
Nachruf auf eine Bestie
1982 ZDF
Bier für Lama Kara
1979 ZDF
Rote Fahnen sieht man besser
1970 WDR RB

Zus.m. T. Gallehr

Auszeichnungen:

Adolf-Grimme-Preis in Gold (dreimal).

Preis der deutschen Filmkritik (zweimal).

Deutscher Filmpreis (dreimal).

Goldener Bildschirm.

Großer Preis der Biennale des Europäischen Dokumentarfilms.

Filmband in Silber.

Hessischer Filmpreis.

Goldener Spatz.

Artur-Brauner-Preis.

Goldener Panda.

Grand Prix-Festival Paris.

Best-Film-Award (Cinemagic Festival Belfast).

1. Preis Festival Antwerpen.

1. Preis Filmfest Schwerin.

DAG-Fernsehpreis in Silber (zweimal).

Robert Geisendörfer-Preis.

Bayerischer Filmpreis.

Deutscher Drehbuchpreis.

Großer Preis Las Palmas.

Gilde Filmpreis in Gold.

Prix Special Mar del Plata.

Adolf-Grimme-Publikumspreis.