Verband Deutscher Drehbuchautoren e.V. (VDD)

Prof. Dr. Fred Breinersdorfer

Bild von Prof. Dr. Fred  Breinersdorfer

Adresse:

Leipziger Str. 48 / A 1404
D - 10117 Berlin
Telefon: 030/2248 8699
Mobil: 0171/2662 587
Fax: 030/2248 8698
http://www.breinersdorfer.com

Ausbildung und Werdegang:

Der Autor und Filmer Fred Breinersdorfer hat Rechtswissenschaften und Soziologie studiert und über "Gleichheit der Bildungschancen in Deutschland" promoviert. Er praktizierte 17 Jahre als Anwalt.
1980 erschien sein erster Abel-Krimi bei Rowohlt. Romane, Kurzgeschichten und dramatische Werke folgten. Als Drehbuchautor arbeitet er seit Mitte der 80er Jahre. Zahlreiche Fernsehfilme (darunter Die Hoffung stirbt zuletzt mit Axel Prahl), Tatort-Krimis und alle Anwalt Abel-Filme des ZDF stammen von ihm. Er und seine Filme wurden unter anderem mit dem Grimme-Preis, den Bayrischen- und Deutschen Filmpreis ausgezeichnet.
Sein Debüt als Kino-Autor und -Produzent startete er im Jahr 2005 mit Sophie Scholl - die letzten Tage, der für den Academy Award 2006 (Foreign Language Film) nominiert wurde.
Nach seiner ersten Regiearbeit im Jahre 2008, dem Kurzfilm Sommersonntag, werden dieses Jahr sein erster Langfilm Zwischen Heute und Morgen und der Dokumentarfilm Andula – Besuch in einem anderen Leben in den Kinos zu sehen sein. Fred Breinersdorfer führt zusammen mit Sigi Kamml die Produktionsfirma Caros Films in Berlin.

Informieren Sie sich bitte über www.breinersdorfer.com.