Verband Deutscher Drehbuchautoren e.V. (VDD)

Marc Meyer

Bild von Marc  Meyer

Ausbildung und Werdegang:

Studium der Geographie, Volkswirtschaft, Soziologie/Philosophie und Politologie an der TU Braunschweig und der FU Berlin, Politologie-Diplom (1995) am Otto-Suhr-Institut der FU Berlin, lebt seitdem als freischaffender Autor und Regisseur.
Die Bandbreite seines kreativen Schaffens reicht von Pulp-Art Experimenten wie "Planet B: THE ANTMAN", für das er u.a. Drehbuch und Roman geschrieben hat, über Autorenfilmprojekte wie die Tragikomödie "WIR SAGEN DU! SCHATZ.", bei der er sich als writer-director-producer verantwortlich zeigt, bis hin zum Kinderfernsehen, z.B. als Autor und Regisseur für die TV-Serie "LÖWENZAHN" oder die CGI-Animations-Serie "MIA AND ME - Abenteuer in Centopia", bei der er u.a. als Head Writer fungiert.
Mit seinem 15-minütigen Beziehungs-Drama "SONNTAG, IM AUGUST" gewann Marc Meyer den europaweit höchstdotierten Kurzfilmpreis auf dem Filmfestival Dresden 2005, den "Förderpreis der Kunstministerin".
Bei dem Dokumentations-Projekt "FREEDOM2SPEAK", das auf der Berlinale 2004 uraufgeführt wurde, wirkte er als Co-Regisseur.
Sein Regie-Debüt, die Tragikomödie "WIR SAGEN DU! SCHATZ", bei dem er für Buch und Regie verantwortlich ist, hatte seinen bundesdeutschen Kinostart im November 2007 und erhielt u.a. den Förderpreis der DEFA-Stiftung.
Marc Meyers Arbeiten wurden auf zahlreichen internationalen Filmfestivals gezeigt wie zum Beispiel Montreal/Kanada, Slamdance/USA, Moskau/Russland, Shanghai/China, Pusan/Korea, Sao Paulo/Brasilien u.a.

Auszeichnungen:

u.a.:
Defa-Förderpreis für "Wir sagen Du. Schatz!" (Buch + Regie),
Preis der Kunstministerin Sachsen für "Sonntag im August" (Buch + Regie),

Sprachen:

deutsch, englisch, portugiesisch