Verband Deutscher Drehbuchautoren e.V. (VDD)

Gemeinsame Kinderfilmförderung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und des Kuratoriums junger deutscher Film

Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsministerin Monika Grütters, und das Kuratorium junger deutscher Film fördern aktuelle Kinderfilmprojekte mit insgesamt 618.000 Euro. Die Mittel für die Produktionsförderung werden vom BKM zur Verfügung gestellt, aus dem Haushalt des Kuratoriums stammen die Mittel für die Treatment- und Drehbuchförderung. In einer gemeinsamen Fördersitzung wurde die Vergabe von fünf Produktionsförderungen, einer Drehbuchförderung sowie einer Treatmentförderung beschlossen.

ACHTUNG: NEUE ANFANGSZEIT! Breaking Bad, Borgen, Bergdoktor - was können und was dürfen deutsche Autoren?

BITTE BEACHTEN SIE, DASS DAS VDD-PANEL ÜBER DIE ENTWICKLUNG VON FERNSEHSERIEN AUS ORGANISATORISCHEN GRÜNDEN AUF 18 UHR VORVERLEGT WURDE!

Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen. Die Diskussion mit dem Publikum ist ausdrücklich erwünscht.
Am 1.12.2014 um 18 Uhr im Presseclub München, Marienplatz 22.
Moderation: Carolin Otto
Veranstalter: Verband Deutscher Drehbuchautoren, VDD.

Urheber ins Zentrum des Urheberrechtes

SAA, FERA & FSE haben 7 Maßnahmen entwickelt, mit denen das neue Europäische Parlament, Urheber zukünftig wieder ins Zentrum von Kultur und Urheberpolitik rücken soll.

Die vollständige Broschüre finden Sie unter:

http://www.saa-authors.eu/dbfiles/mfile/5600/5624/SAA_FERA_FSE_Wie_die_U...

BITKOM-Analyse: Videostreaming verdrängt nach und nach klassisches TV

- 13 Millionen Deutsche ersetzen lineares TV durch Videostreams

- Jeder fünfte Streaming-Nutzer würde auf Fernsehen verzichten

- Morgen ist Welttag des Fernsehens

„Wahre Filmavantgarde“ - Kulturstaatsministerin Monika Grütters vergibt den Deutschen Kurzfilmpreis 2014

Der bedeutendste und höchst dotierte Preis für den Kurzfilm - der Deutsche Kurzfilmpreis - wurde am Donnerstagabend von Kulturstaatsministerin Monika Grütters im Emporio Tower in Hamburg verliehen.

Lesen Sie die vollständige Pressemitteilung und die Jurybegründungen für die Preisträger in den angehängten Dokumenten.

ACHTUNG: NEUE ANFANGSZEIT! Breaking Bad, Borgen, Bergdoktor - was können und was dürfen deutsche Autoren?

Ein Gespräch über die Entwicklung von Fernsehserien mit Martin Moszkovicz (Constantin Film), Sebastian Andrae (Autor), Dinah-Marte Golch (Autorin), Birgit Brandes (Pro7Sat1) und Katharina Riehl (Süddeutsche Zeitung).
Moderation: Carolin Otto

Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen. Die Diskussion mit dem Publikum ist ausdrücklich erwünscht.

BITTE BEACHTEN SIE, DASS DIE VERANSTALTUNG AUS ORGANISATORISCHEN GRÜNDEN AUF 18 UHR VORVERLEGT WURDE!

Am 1.12.2014 um 18 Uhr im Presseclub München, Marienplatz 22.
Veranstalter: Verband Deutscher Drehbuchautoren, VDD.

The Birth and Rise of Epic TV Series

Tom Fontana in Conversation with Sir Peter Jonas

Thursday, November 20, 2014, 5 p.m.
Wirtschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB), Reichpietschufer 50, Room A 300

Jan Herchenröder ist neuer Geschäftsführer des Verbands Deutscher Drehbuchautoren

Seit dem 1. November hat Jan Herchenröder die Geschäftsführung des Verbands Deutscher Drehbuchautoren (VDD) übernommen. Er folgt damit auf Katharina Uppenbrink, die nach über zehn Jahren als Geschäftsführerin im Mai 2014 zur „Initiative Urheberrecht“ wechselte. Das ehemalige Vorstandsmitglied Dr. Christine Otto, die seit Mai die Interimsgeschäftsführung innehatte, konzentriert sich nun wieder auf ihre Autoren- und Lehrtätigkeit.

Initiative Urheberrecht begrüßt Oettinger-Plan zur Einführung einer „Google-Abgabe“

In der Initiative Urheberrecht arbeiten mittlerweile über 35 Verbände und Gewerkschaften zusammen, darunter auch der VDD. Die Initiative vertritt die Interessen von insgesamt rund 140.000 Urheber/innen und ausübenden Künstler/innen. Sie versteht sich als alle Sparten kreativen Schaffens bündelndes Diskussionsforum, das sich aktiv für die Belange der Urheber/innen und ausübenden Künstler/innen einsetzt.

Nominierungen für den Deutschen Kurzfilmpreis 2014

Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsministerin Monika Grütters, wird am 20. November 2014 den Deutschen Kurzfilmpreis 2014 im Emporio Tower in Hamburg verleihen.

Die Kurzfilmpreise in Gold sind mit einer Prämie bis zu jeweils 30.000 Euro verbunden. Weiterhin ist eine Kategorie „Sonderpreis“ für Filme mit einer Laufzeit von mehr als 30 bis 78 Minuten Laufzeit vorgesehen. Es handelt sich hierbei um einen fakultativen Preis, der am Abend der Preisverleihung vergeben werden kann. Der Sonderpreis ist mit einer Prämie von bis zu 20.000 Euro verbunden.